9. Spieltag: Alemannia Aachen – VfL Bochum II

Nach dem geglückten Heimsieg gegen die Krefelder hieß es, den zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen einfahren. Warum es an einem Dienstagabend, zu einer doch eher fanunfreundlichen Uhrzeit stattfinden musste wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Aber egal, immer und überall dabei sein ist angesagt, da kann man auch schon mal früher von der Arbeit abhauen. Weiterlesen

8. Spieltag: Alemannia Aachen – KFC Uerdingen

Es scheint ein typisches Aachener Phänomen zu sein, dass sich der Ausgang des vorherigen Spiels unmittelbar auf die Besucherzahl und die Motivation im Block auswirkt. Anders ist es nicht zu erklären, warum eine im Vergleich zu den vorherigen Spielen unterdurchschnittlich gefüllte Südtribüne die schlechteste erste Halbzeit seit langem hinlegte. Die Lust auf dieses erste Heimspiel mit ernstzunehmenden Gegner schien ähnlich ausgeprägt wie bei einer Darmspiegelung. Vor allem der Stimmungsblock konnte seinen Ansprüchen nicht gerecht werden, so mancher scheint das Wort noch nicht ganz verstanden zu haben. Weiterlesen

7. Spieltag: SC Wiedenbrück – Alemannia Aachen

Da muss man erst in die Provinz fahren, damit man endlich mal wieder eine richtig gute Stimmung erlebt. Und das obwohl es uns die Mannschaft alles andere als leicht gemacht hat.

Aufgrund ausgebuchter Busunternehmen (angeblich hat die Kegelclubsaison angefangen) machten wir uns mit gemieteten Bullis auf in Richtung Ostwestfalen. Dort hatten wir uns mit der KBU verabredet, um gemeinsam das Problem der Materialbeschränkungen zu lösen. Denn es bewahrheitete sich wieder mal die Faustregel, je provinzieller der Verein, desto unsinniger die Vorschriften. Während man in Köln noch mit einer Kinoleinwand hätte schwenken dürfen, war in Wiedenbrück im Sitzbereich gar nichts erlaubt. Doch nach einigen Gesprächen mit den Verantwortlichen konnten diese davon überzeugt werden, dass es selbst den gemeingefährlichen Ultras nicht möglich ist, den Sitzblock mit zwei Trommeln und ein paar Schwenkern abzureißen. Weiterlesen

6. Spieltag: Alemannia Aachen – Sportfreunde Lotte

Montag. 20:15 Uhr. 4. Liga. Es gibt sicherlich günstigere Bedingungen um ein Fußballspiel zu besuchen. Dennoch pilgerten mal wieder über 8000 Anhänger unseres Turnsportvereins ins Stadion und demonstrierten unsere Ausnahmestellung in dieser Liga. Weiterlesen

5. Spieltag: 1. FC Köln II – Alemannia Aachen

Am Samstag stand mal wieder eine Zugtour in unsere Nachbarstadt an, die vierte innerhalb einem guten Jahr. Für uns war es dennoch etwas neues, da es unsere erste Zugtour als offizielle Gruppe war. Und auch wenn diese eintönigen Fahrten nach Köln langsam nerven, sind sie für unsere Schüler und Studenten eine willkommene Abwechslung von den teuren Busfahrten. Zudem war mit der Karte die Fahrt ab Düren umsonst, sodass der arme Schaffner nicht die ganze Zeit Kai-Uwe suchen musste, der ganz zufällig unsere ganzen Tickets bei sich hat. Weiterlesen

4. Spieltag: Alemannia Aachen – Fortuna Düsseldorf II

Zum zweiten Heimspiel der Saison trafen wir uns wie immer in unserem Szenetreff und begaben uns voller Motivation Richtung Stadion. Da der Start des Stimmungsblocks ein Teilerfolg war, hofften wir daran anknüpfen zu können. Alles wurde wie gegen Hennef vorbereitet und der Block füllte sich allmählich. Weiterlesen

3. Spieltag: Rot-Weiss Essen – Alemannia Aachen

Gott sei Dank, die scheiß Woche war endlich vorbei und wir konnten wieder gemeinsam mit unseren Freunden quer durch NRW zum Auswärtsspiel nach Essen fahren.

Früh wie immer trudelte unsere Gruppe im Stadion an der Hafenstraße ein. Wir schmückten den Zaun mit unserer Fahne und freuten uns auf 90 Minuten bedingungslosen Support unserer Alemannia. Weiterlesen

2. Spieltag: Alemannia Aachen – FC Hennef 05

Zum ersten Heimspiel der Saison trafen wir uns wie immer in unserem Szenetreff und traten voller Euphorie den Weg zum Stadion an. Im Stadion angekommen wurde alles getan um den Stimmungsbereich für sein erstes Spiel herzurichten, worauf wir uns schon mehrere Wochen gefreut hatten. Stimmungstechnisch gesehen war der Stimmungsblock ein voller Erfolg wobei sogar nach dem frühen Gegentreffer lautstark weiter gesungen wurde. Erfreulich zu sehen war auch der 90 minütige Fahneneinsatz, ein Wahnsinnsbild. Einzig allein die Mitmachquote einiger Personen, die sich in den Stimmungsbereich begeben haben, ließ doch noch arg zu wünschen übrig, aber daran kann man arbeiten. Zudem brachte der Zaunsturm nach jedem Tor ein tot geglaubtes Gefühl von Emotionen und Ultra zurück zu jedem von uns – Ultras gehören hinter das Tor! Weiterlesen

1. Spieltag: SG Wattenscheid 09 – Alemannia Aachen

 

ENDLICH WIEDER FUßBALL! Nach einer gefühlten Ewigkeit auf dem Trockenen konnten wir endlich wieder zusammen im Block stehen, die Mannschaft nach vorne schreien und die Fahnen um uns wehen lassen. Letzteres allerdings nur die ersten zehn Minuten, dann häuften sich die Beschwerden ob der stadionunüblichen Sichtbehinderung. Also opferten wir den optischen Support zugunsten einer schönen Sicht. Weiterlesen

38. Spieltag: FC Schalke 04 II – Alemannia Aachen

Zum Abschluss der Saison hatten es die Spieltagsplaner eigentlich ganz gut mit uns gemeint, da es gegen die Zweitvertretung einer der großen Szenen Deutschlands ging, deren Profis bereits spielfrei hatten. Doch da das Spiel aufgrund von Umbaumaßnahmen in Herne stattfand und UGE dieses Stadion aus verständlichen Gründen boykottiert, sahen wir uns mit Ausnahme einiger motivierter Jungs der selben Regionalliga-Tristesse gegenüber wie bei den meisten Spielen zuvor. Weiterlesen

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv