Soli Shirt-Verkauf vorerst gestoppt

Der Verkauf des Soli T-Shirts, welches wir gemeinsam mit dem Verein und dem Fan-Shop ins Leben gerufen haben, wurde mit sofortiger Wirkung gestoppt. Hintergrund ist das Zitat des verstorbenen Ehrenpräsidenten Leo Führen „Immer werden wir siegen, wenn wir nur zusammenstehen“.

Der Spruch ist auf den bisherigen Shirts abgedruckt und wird nun entfernt, da das Zitat in Zusammenhang mit dem dritten Reich gebracht wird.
Über Jahrzehnte wurde dieses Zitat, mit welchem Leo Führen zu seiner Zeit die Jahreshauptversammlungen des Vereins beendete, zum Kult-Spruch und stellte für viele, gerade ältere Alemannen ein absolutes Identifikationsmerkmal dar.
Niemand ist über die Jahre davon ausgegangen, dass dieser Spruch einen solchen Hintergrund haben könnte.

In Rücksprache mit allen Beteiligten haben wir uns darauf geeinigt, das T-Shirt abzuändern und den ursprünglichen Gedanken des gemeinsamen Soli-Shirts aufrechtzuerhalten. Sobald es diesbezüglich neue Informationen gibt, werden diese über die bekannten Kanäle kommuniziert.

Das Soli T-Shirt: Ab sofort verfügbar

 
Zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg mussten wir mitten in der Saison unseren Spielbetrieb einstellen, um so der Ausbreitung der Corona-Virus Pandemie entgegenzuwirken.
In der jetzigen Situation ist es wichtig, vorbereitet und realistisch zu sein. Lasst uns an die Zukunft glauben und jeden Moment nutzen, füreinander da zu sein, einander zu helfen und zusammenzustehen!
 
Als Zeichen der Solidarität hat der Verein gemeinsam mit dem Fanshop und uns ein T-Shirt entworfen, welches an den legendären Satz unsers ehemaligen Ehrenpräsidenten Leo Führen erinnert: „Immer werden wir siegen, wenn wir nur zusammenstehen.“ Nie waren diese Worte treffender als in der jetzigen Zeit.
 
Ab sofort könnt Ihr Euch über die E-Mail-Adresse des Fanshops (tivoli-fanshop@via-aachen.de) und ab Öffnung in beiden Fanshops zum symbolischen Preis von 19,00€ Euer T-Shirt sichern! Das T-Shirt ist in den Größen 2XS bis 4XL verfügbar. Eine Größentabelle ist hier zu finden.
 
Lasst uns als Einheit gestärkt aus der Krise herausgehen und gemeinsam alles dafür tun, unseren Herzensverein Alemannia zu unterstützen.
 
Bis dahin: Bleibt gesund, passt auf Euch auf und teilt die Aktion zum Wohle unserer Alemannia!
 
„Immer werden wir siegen, wenn wir nur zusammenstehen“
 
TSV Alemannia Aachen GmbH
Alemannia Fanshop
Yellow Connection

28. Spieltag: Rot-Weiss Oberhausen – Alemannia Aachen 1:1

Sonntag, 08.03.2020 14:00 Uhr – Stadion Niederrhein
Zuschauer: 3.108; Gäste: ca. 400

Nachdem der DFB einen Drei-Punkte-Plan zum Schutze seines Premiumsponsors verabschiedete und mal wieder sein Wort brach, indem er die Kollektivstrafe reanimierte, war dieses Fußballwochenende wieder geprägt von Protesten gegen den DFB. Dabei hat der DFB natürlich völlig richtig erkannt, dass der Dietmar eine im besonderen Maße schützenswerte Person ist. Denn wenn Menschen etwa aufgrund ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion beleidigt werden, dann ist das eine Sache. Aber wenn ein Milliardär angegangen wird, der lediglich meinte, irgendeinen Traditionsverein mit vielleicht hunderttausenden Anhängern gegen ein 3000-Einwohner-Dorf in der Bundesliga einzutauschen, dann hört der Spaß einfach auf. Er hätte ja schließlich nicht wissen können, dass es Menschen gibt, die sich daran stören, wenn ein alter Opa einfach das Spiel manipuliert. Weiterlesen

Kollektivstrafen zum “Schutze” eines Milliardärs – der DFB zeigt erneut sein wahres Gesicht

In den vergangenen Wochen wurde die Fußballöffentlichkeit erneut Zeuge der Doppelmoral und Demokratiefeindlichkeit der Vertreter des sogenannten „modernen Fußballs“. Ihren Höhepunkt erreichte die Absurdität vorerst am vergangenen Wochenende.

Sich gegenseitig übertreffend fabulierten Dietmar Hopp, Karl-Heinz Rummenigge und der DFB selbst, neben abgehalfterten D-Prominenten des Fußballs über „Würde“, „Moral“ und „Respekt“. Dieselben Personen, die im Falle Hopp daran arbeiten, dass der Fußball der Zukunft von hochgezüchteten Retortenvereinen mit unkritischem Klatschpublikum beherrscht wird und der ungebetenen Meinungen gerne mit einem Hochfrequenzgerät begegnet, welches Körperverletzungen nach sich zieht. Oder die, im Fall Rummenigge, Trainingslager in Katar abhalten, einem Land, welches Menschenrechte und somit die oben erwähnten Werte mit Füßen tritt. Ein Land, welches auch aufgrund der DFB-Funktionäre die Weltmeisterschaft 2022 austragen wird. In Anbetracht der nicht aufgeklärten gekauften WM 2006 ist auch hier davon auszugehen, dass sich die Herren das einige teure Uhren haben kosten lassen. Weiterlesen

FVM-Pokal Viertelfinale: FC Hennef 05 – Alemannia Aachen 0:2

Mittwoch, 26.02.2020 19:00 Uhr – Anton Klein Sportpark
Zuschauer: 850; Gäste: ca. 400
 
Da wir in der Liga bekanntlich nur noch um die goldene Ananas spielen, bot das Pokal Viertelfinale beim FC Hennef eine gern gesehene Abwechslung. Aufgrund des zu erwartenden Staus auf der Autobahn, machte sich unsere Busbesatzung relativ frühzeitig auf den Weg. Da sich die Verkehrslage aber deutlich entspannter gestaltete, kamen wir sehr pünktlich in Hennef an. Vor den Stadiontoren konnten wir dieses Mal erfreulicherweise darauf verzichten, unseren sonst ausgesperrten Bruder zu verabschieden, da der FC Hennef für dieses Pokalspiel kein zusätzliches Hausverbot ausgesprochen hatte. Weiterlesen

26. Spieltag: SV Rödinghausen – Alemannia Aachen 3:3

Sonntag, 23.02.2020 15:00 Uhr – Häcker Wiehenstadion
Zuschauer: 1.022; Gäste: ca. 200

Es ist Tulpensonntag, der Wecker klingelt und direkt verspürt man Vorfreude. Denn: heute steht endlich mal wieder eine lange Auswärtstour an, und es gibt nichts geileres, als diese mit seinen Jungs und Mädels zu verbringen. Doch im nächsten Moment könnte man fast im Strahl kotzen, und das liegt nicht am übermäßigen Alkoholkonsum an Fasteloovend. Sondern am heutigen Gegner: es geht mal wieder nach Küchenhausen. Das x-te Mal der unsägliche 3-Stufen Gästeblock? – die Regionalliga meint es nicht gut mit uns. Wer jetzt denkt „Rödinghausen ist mit Abstand Tabellenerster, die steigen bestimmt auf“, der hat sich geirrt. Der Küchenheini hat nämlich keine Drittligalizenz beantragt. Die Never Ending Story „Rödinghausen-Auswärts“ geht also auch in der nächsten Saison weiter… Weiterlesen

24. Spieltag: VFB Homberg – Alemannia Aachen 0:2

Freitag, 07.02.2020 20:00 Uhr – Stadion Homberg
Zuschauer: 650; Gäste: ca. 250

Mag man sich in höheren Ligen und anderen Sphären eher von Highlight zu Highlight durch den Alltag hangeln, sieht das in der Regionalliga wie immer anders aus. Das Regionalliga-Leben wird bestimmt durch die Anzahl der Tiefpunkte, die man durchstehen und anschließend immer wieder abschütteln muss. Und dabei darf man niemals den Fehler machen, zu glauben, dass man das tiefste Tal bereits durchschritten hätte. Ein noch tieferes steht schon längst bereit. Und der Aufsteiger aus dem Duisburger Stadtteil Homberg war offensichtlich mit der festen Absicht in diese Liga gekommen, ein ganz besonders tief liegendes Tal zu sein. Anders lässt sich dieser Gästeblock nicht erklären. Weiterlesen

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv