Kollektivstrafen zum „Schutze“ eines Milliardärs – der DFB zeigt erneut sein wahres Gesicht

In den vergangenen Wochen wurde die Fußballöffentlichkeit erneut Zeuge der Doppelmoral und Demokratiefeindlichkeit der Vertreter des sogenannten „modernen Fußballs“. Ihren Höhepunkt erreichte die Absurdität vorerst am vergangenen Wochenende.

Sich gegenseitig übertreffend fabulierten Dietmar Hopp, Karl-Heinz Rummenigge und der DFB selbst, neben abgehalfterten D-Prominenten des Fußballs über „Würde“, „Moral“ und „Respekt“. Dieselben Personen, die im Falle Hopp daran arbeiten, dass der Fußball der Zukunft von hochgezüchteten Retortenvereinen mit unkritischem Klatschpublikum beherrscht wird und der ungebetenen Meinungen gerne mit einem Hochfrequenzgerät begegnet, welches Körperverletzungen nach sich zieht. Oder die, im Fall Rummenigge, Trainingslager in Katar abhalten, einem Land, welches Menschenrechte und somit die oben erwähnten Werte mit Füßen tritt. Ein Land, welches auch aufgrund der DFB-Funktionäre die Weltmeisterschaft 2022 austragen wird. In Anbetracht der nicht aufgeklärten gekauften WM 2006 ist auch hier davon auszugehen, dass sich die Herren das einige teure Uhren haben kosten lassen. Weiterlesen

FVM-Pokal Viertelfinale: FC Hennef 05 – Alemannia Aachen 0:2

Mittwoch, 26.02.2020 19:00 Uhr – Anton Klein Sportpark
Zuschauer: 850; Gäste: ca. 400
 
Da wir in der Liga bekanntlich nur noch um die goldene Ananas spielen, bot das Pokal Viertelfinale beim FC Hennef eine gern gesehene Abwechslung. Aufgrund des zu erwartenden Staus auf der Autobahn, machte sich unsere Busbesatzung relativ frühzeitig auf den Weg. Da sich die Verkehrslage aber deutlich entspannter gestaltete, kamen wir sehr pünktlich in Hennef an. Vor den Stadiontoren konnten wir dieses Mal erfreulicherweise darauf verzichten, unseren sonst ausgesperrten Bruder zu verabschieden, da der FC Hennef für dieses Pokalspiel kein zusätzliches Hausverbot ausgesprochen hatte. Weiterlesen

26. Spieltag: SV Rödinghausen – Alemannia Aachen 3:3

Sonntag, 23.02.2020 15:00 Uhr – Häcker Wiehenstadion
Zuschauer: 1.022; Gäste: ca. 200

Es ist Tulpensonntag, der Wecker klingelt und direkt verspürt man Vorfreude. Denn: heute steht endlich mal wieder eine lange Auswärtstour an, und es gibt nichts geileres, als diese mit seinen Jungs und Mädels zu verbringen. Doch im nächsten Moment könnte man fast im Strahl kotzen, und das liegt nicht am übermäßigen Alkoholkonsum an Fasteloovend. Sondern am heutigen Gegner: es geht mal wieder nach Küchenhausen. Das x-te Mal der unsägliche 3-Stufen Gästeblock? – die Regionalliga meint es nicht gut mit uns. Wer jetzt denkt „Rödinghausen ist mit Abstand Tabellenerster, die steigen bestimmt auf“, der hat sich geirrt. Der Küchenheini hat nämlich keine Drittligalizenz beantragt. Die Never Ending Story „Rödinghausen-Auswärts“ geht also auch in der nächsten Saison weiter… Weiterlesen

24. Spieltag: VFB Homberg – Alemannia Aachen 0:2

Freitag, 07.02.2020 20:00 Uhr – Stadion Homberg
Zuschauer: 650; Gäste: ca. 250

Mag man sich in höheren Ligen und anderen Sphären eher von Highlight zu Highlight durch den Alltag hangeln, sieht das in der Regionalliga wie immer anders aus. Das Regionalliga-Leben wird bestimmt durch die Anzahl der Tiefpunkte, die man durchstehen und anschließend immer wieder abschütteln muss. Und dabei darf man niemals den Fehler machen, zu glauben, dass man das tiefste Tal bereits durchschritten hätte. Ein noch tieferes steht schon längst bereit. Und der Aufsteiger aus dem Duisburger Stadtteil Homberg war offensichtlich mit der festen Absicht in diese Liga gekommen, ein ganz besonders tief liegendes Tal zu sein. Anders lässt sich dieser Gästeblock nicht erklären. Weiterlesen

23. Spieltag: Alemannia Aachen – Borussia Dortmund II 3:3

Samstag, 01.02.2020 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.800; Gäste: ca. 50

Eine miserable Leistung bei der Niederlage gegen TuS Haltern, ein kalter verregneter Wintertag und ein Spiel gegen eine Zweitvertretung, welches natürlich so terminiert wurde, dass bloß keine Gästefans den Weg ins Stadion finden. Umso verwunderlicher, dass es immerhin noch 4.800 Alemannen gab, die trotzdem den Weg ins Stadion fanden. Und die Alemannia sorgte immerhin dafür, dass sie keine langweilige Partie zu sehen bekamen. Weiterlesen

22. Spieltag: TuS Haltern am See – Alemannia Aachen 2:1

25.01.2020 14:00 Uhr – Lohrheidestadion
Zuschauer: 600; Gäste: ca. 400

ENDLICH WIEDER FUSSBALL. So starten wir üblicherweise die Spieltagsberichte nach längeren Unterbrechungen. Die Vorfreude auf das erste Spiel im Jahre 2020 wurde aber leider erheblich getrübt. Das Gastspiel beim weltbekannten TuS Haltern am See wurde nämlich in das Wattenscheider Lohrheidestadion verlegt. Dort hatten wir die letzten beiden Spiele wegen den Bullen verpasst, weshalb wir die Befürchtung hatten, dass sich die ganze Misere ein drittes Mal wiederholen könnte. Nach der Insolvenz der SGW hatten wir eigentlich gehofft, nie wieder in diesem Stadion zu spielen. Zusätzlich wurde eins unserer Mitglieder während der Winterpause mit einem Stadionverbot belegt. Nach über 5 Jahren Gruppengeschichte ist das nun leider unser erster Stadionverbotler – und der Gedanke, ihn vor den Toren zurücklassen zu müssen, dämpfte die Vorfreude noch mehr. Weiterlesen

21. Spieltag: Fortuna Düsseldorf II – Alemannia Aachen 2:3

Samstag, 14.12.2019 17:00 Uhr – Paul-Janes-Stadion
Zuschauer: 429; Gäste: ca. 350

Der letzte Spieltag unserer Alemannia in diesem Kalenderjahr 2019 startete eigentlich recht verheißungsvoll. Um den Spieltag mal etwas abwechslungsreich zu gestalten, machte sich die Ultraszene frühzeitig auf den Weg, um unterwegs Richtung Landeshauptstadt in Neuss gemeinsam eine Kneipe zu besuchen. Weiterlesen

20. Spieltag: Alemannia Aachen – Wuppertaler SV 1:2

Samstag: 07.12.2019 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 5.100; Gäste: ca. 250

Nur eine Woche nach dem Abschluss der Hinrunde stand nun schon der Auftakt der Rückrunde auf dem Plan. Mit Wuppertal war seit längerem auch mal wieder eine größere Fanszene zu Gast. Der Wuppertaler SV ist aktuell sehr nah an den Abstiegsplätzen und hat jeden Punkt bitter nötig. So versprach die Partie sowohl auf den Rängen als auf dem Rasen, interessant zu werden.

Der letzte Heimspieltag des Jahres begann gemeinsam mit der Karlsbande in einer Lokalität in der Aachener Innenstadt. Dort hielten wir uns aber nur kurz auf, da wir eine Choreo erstellt hatten, die wir frühzeitig im Stadion vorbereiteten.

Weiterlesen

19. Spieltag: Alemannia Aachen – Sportfreunde Lotte 3:1

Samstag, 30.11.2019 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.500; Gäste: ca. 60

4.500 Zuschauer. Dorfverein als Gegner. Not gegen Elend auf dem Platz. Slapstick inklusive. Und eine weitere Story im Geschichtsbuch der Kuriositäten. Willkommen in der Regionalliga. Letztere dürfte vor allem der „Öööh ohne Investor geht es nicht“-Fraktion gehörig in den Eiern zwicken. So ist der Investor der berühmten Sportfreunde aus Lotte anscheinend vor ein paar Wochen einfach von der Bildfläche verschwunden und seitdem für den Verein nicht mehr greifbar. Erst in der Sommerpause hatte er durch interne Streitigkeiten beinahe die Insolvenz herbeigeführt und mittlerweile scheint die Geldnot in Lotte ohne die gewohnte Großzügigkeit ihres Gönners bedrohliche Züge anzunehmen. Zuletzt gipfelte diese Not in einem Brandbrief der Spieler, die der Öffentlichkeit unter anderem steckte, dass sie mittlerweile nur noch 50% ihrer Gehälter ausgezahlt bekommen. Und der einzige Typ der daran was ändern könnte, geht nicht mehr ans Telefon. Sachen gibt´s….. Weiterlesen

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv