22. Spieltag: Alemannia Aachen – Fortuna Düsseldorf II 4:0

Sonntag, 17.02.2019 15:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.400; Gäste: ca. 30

Psychische Erkrankungen sind leider im Fußball nach wie vor ein Tabuthema. Spieler, die an Depressionen o.ä. leiden, werden öffentlich stigmatisiert und die Probleme, mit denen sie zu kämpfen haben, werden häufig nicht richtig ernstgenommen. Respekt gebührt deswegen denjenigen, die trotz der widrigen Verhältnisse den Mut beweisen, mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit zu gehen. Diesen Schritt hat nun auch ein Spieler unserer Mannschaft gewagt, Niklas Jakusch leidet an einer Belastungsstörung und spielt deshalb im Moment nicht für unsere Elf. An dieser Stelle bleibt uns deshalb nicht viel, außer ihm unseren Respekt zu zollen und gute Besserung zu wünschen. Dies taten wir auch während des Spiels via Spruchband, welches wir über die gesamten 90 Minuten an der Tribüne befestigten. Respekt gilt dabei auch Fuat Kilic, der mit der Stigmatisierung bricht und damit erneut zeigt, dass er der beste Aachener Trainer seit langem ist. Weiterlesen

26. Spieltag: Alemannia Aachen – 1. FC Köln II 0:0

Freitag, 08.02.2019 19:30 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.900; Gäste: ca. 30

Wer sich bisher gefragt hat, warum unser schönes Land trotz bürgerkriegsähnlichen Zuständen beim Fußball nicht schon längst im totalen Chaos versunken ist, für den gibt es eine einfache Antwort: ZIS – Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze. Eine der wichtigsten Institutionen die unser Land zu bieten hat. Sie ist die letzte Bastion die uns vor afghanischen Verhältnissen schützt. Ihre Marvelcomic ähnlichen Heldentaten bleiben vielen Fußballfans allerdings verborgen, da sie vornehmlich im Hintergrund agiert und nur selten Erwähnung in den Medien findet. Ihre Auswirkungen aber, die bekommen ausnahmslos alle zu spüren. Weiterlesen

Achtungserfolge

Als Achtungserfolg bezeichnet man gemeinhin einen kleineren Sieg, der im Gesamtzusammenhang keine größere Bedeutung hat. Damit lässt sich auch die aktuelle Situation der Fanszenen Deutschlands ganz treffend beschreiben. In der DFL-Versammlung wurde der Erhalt von 50+1 beschlossen und durch deutlich sichtbare Proteste in den Stadien scheint sich das Problem der Montagsspiele in der 1. und. 2. Bundesliga mit der nächsten TV-Rechtevergabe zu erledigen.
Weiterlesen

20. Spieltag: Alemannia Aachen – Rot-Weiss Oberhausen 2:2

Samstag, 08.12.2018 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 5.400; Gäste: ca. 280

Das letzte Heimspiel des Jahres stand ganz im Zeichen unserer „Hört Hört”-Kampagne, in der wir auf all die Missstände aufmerksam machen wollten, mit der sich Fans der Alemannia derzeit rumschlagen müssen. Als Abschluss der Spruchbandserie sollte nun eine Choreo folgen, mit der klaren Forderung an unseren Verein, bei diesen Themen aktiv zu werden. Das wurde in der Vergangenheit zwar mehrfach angekündigt, ist aber dann doch irgendwie in Vergessenheit geraten. Trotz des Protestcharakters der Choreo gab es im Vorfeld bei der Klärung der üblichen Formalien keine nennenswerten Probleme mit dem Verein. So wurde uns auch wie üblich früher Einlass ins Stadion gewährt, um die Choreo vorzubereiten. Dies schien der Polizei aber nicht zu gefallen und es wurde vor Ort zunächst versucht dies zu verbieten. Als dies von den Vereinsvertretern mit dem Verweis auf das Hausrecht aber abgelehnt wurde, mussten die Hilfssheriffs uns murrend gewähren lassen. Was aber natürlich nicht heißt, dass nicht alles daran gesetzt wurde, dass unsere Taschen ja bloß noch kontrolliert werden müssen. Kooperativ wie wir sind, ließen wir die Ordner aber gewähren, erstaunlicherweise wurde nichts gefunden. Weiterlesen

19. Spieltag: SG Wattenscheid 09 – Alemannia Aachen 1:0

Samstag, 01.12.2018 14:00 Uhr – Lohrheidestadion
Zuschauer: 794; Gäste: ca. 250

Schlimmer geht immer. Nachdem wir letzte Woche durch unseren Boykott des Pokalspiels das erste Pflichtspiel seit Gruppenbestehen verpassten, sollte das Ligaspiel gegen Wattenscheid eigentlich eine willkommene Abwechslung darstellen. Selbst der größte Pessimist unter uns dachte nicht daran, dass wir an diesem Tag quasi eine Boykottserie hinlegen könnten. Doch die Bullen zeigten mal wieder ihre hässliche Fratze. Aber der Reihe nach… Weiterlesen

Holen wir uns den Fußball zurück

Keine Montagsspiele in der Bundesliga ab der Saison 2021/2022, so titelten die Zeitungen in der letzten Woche. Kurz zuvor veröffentlichten wir als Fanszenen Deutschlands unsere Protestpläne bezüglich des Spieltags vom 30.11. bis zum 03.12., bei welchem wir ein deutliches Zeichen gegen die Spieltagszerstückelung und insbesondere gegen Montagsspiele setzen wollen.

Und nun? Ist doch alles gut, Ziel erreicht, weitersingen, danke.

Pustekuchen! Weiterlesen

FVM-Pokal 2. Runde: SV Schlebusch – Alemannia Aachen 1:3

Samstag, 24.11.2018 14:00 Uhr – Sportplatz Im Bühl
Zuschauer: 1.000; Gäste: ca. 400

Im Spieltagsbericht zur ersten Pokalrunde haben wir noch vollmundig erklärt, dass wir unabhängig von Gegner und Liga immer da sein werden, wenn unsere Alemannia auf dem Platz steht. Denn wir merkten nicht, dass das Fass an einer anderen Stelle schon längst kurz vorm überlaufen war. Spiele gegen bessere Thekenmannschaften auf gewöhnlichem Sportplatz sind selten ein Vergnügen. Die enorme Eventisierung dieser recht banalen Ereignisse seitens der Dörfler macht es nicht wirklich besser, auch wenn es teilweise witzig anzusehen ist, wenn z.B. eigens dafür Schals produziert werden. Wenn dann aber auch noch stark an der Preisschraube gedreht wird, obwohl die einzige Attraktion bei der ganzen Nummer unser eigener Verein ist, dann wird jegliche Verhältnismäßigkeit beerdigt. Weiterlesen

Boykott des Pokalspiels gegen den SV Schlebusch

Seit es unsere Gruppe gibt, ist es für uns selbstverständlich, die Alemannia immer und überall zu unterstützen. Egal ob in einem Dorf oder einer Stadt, egal ob im Stadion oder auf einem Sportplatz, egal ob in der Liga oder im FVM-Pokal. Auch wenn Spiele auf Sportplätzen gegen Thekenmannschaften für uns eine Grenzerfahrung sind, ist der bedingungslose Support der Mannschaft die Hauptsache.

Beim Pokalspiel gegen Schlebusch sind die Voraussetzungen für einen normalen Besuch jedoch nicht gegeben. Das heißt für uns im Klartext: Wir werden das Pokalspiel in Schlebusch boykottieren! Weiterlesen

Bundesweite Proteste vom 30.11. bis 3.12.

Die jüngsten Veröffentlichungen zu Super-League-Plänen und anderen geheimen Deals in den Hinterzimmern der Manager sollten auch den letzten Zweiflern vor Augen geführt haben: Die heutige Fußballwelt hat mit Werten wie Fairness und Solidarität rein gar nichts mehr zu tun.

Finanzstarke Klubs umgehen im großen Stil Regelungen und werden bei ihren Bestrebungen nach immer mehr Profit ungeniert von führenden Funktionären hofiert und sogar noch vor Sanktionen geschützt. Die Schere zwischen arm und reich geht dabei immer weiter auseinander. Verlierer dieser Entwicklung sind neben den tiefer spielenden Vereinen der sportliche Wettbewerb im Gesamten und insbesondere wir Fans. Weiterlesen

Aktuelle Fotos

Infostand

Archiv