Allgemein

19. Spieltag: Alemannia Aachen – Sportfreunde Lotte 3:1

Samstag, 30.11.2019 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.500; Gäste: ca. 60

4.500 Zuschauer. Dorfverein als Gegner. Not gegen Elend auf dem Platz. Slapstick inklusive. Und eine weitere Story im Geschichtsbuch der Kuriositäten. Willkommen in der Regionalliga. Letztere dürfte vor allem der „Öööh ohne Investor geht es nicht“-Fraktion gehörig in den Eiern zwicken. So ist der Investor der berühmten Sportfreunde aus Lotte anscheinend vor ein paar Wochen einfach von der Bildfläche verschwunden und seitdem für den Verein nicht mehr greifbar. Erst in der Sommerpause hatte er durch interne Streitigkeiten beinahe die Insolvenz herbeigeführt und mittlerweile scheint die Geldnot in Lotte ohne die gewohnte Großzügigkeit ihres Gönners bedrohliche Züge anzunehmen. Zuletzt gipfelte diese Not in einem Brandbrief der Spieler, die der Öffentlichkeit unter anderem steckte, dass sie mittlerweile nur noch 50% ihrer Gehälter ausgezahlt bekommen. Und der einzige Typ der daran was ändern könnte, geht nicht mehr ans Telefon. Sachen gibt´s….. Weiterlesen

Interessiertentreffen am 08.09.2019


Für alle Alemannen, die sich für die Ultraszene interessieren und mit uns die Zukunft der Aachener Fanszene aktiv mitgestalten wollen, veranstalten wir erneut ein Interessiertentreffen. Hierbei wollen wir Euch die Möglichkeit bieten, uns einmal außerhalb eines Spieltags kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Das Treffen findet am Sonntag, den 08.09.2019 um 15:00 Uhr, im Fantreff am Stadion statt.

An diesem Tag wollen wir Euch einen Einblick in unsere Gruppe und unsere verschiedenen Gruppenaktivitäten ermöglichen und die Werte darstellen, auf denen unsere Gruppe aufgebaut ist. Außerdem wollen wir Euch die Ziele, die wir verfolgen und wie wir diese erreichen wollen darlegen und erklären, wie der Weg zum Mitglied in unserer Gruppe abläuft. Natürlich könnt Ihr uns auch alle anderen Fragen stellen, die Euch auf der Zunge brennen.

Neue Saison, neuer Präsident – alte Probleme!

Wenn am 16.08. in München der Pfiff ertönt, beginnt auch für die letzten Vereine die neue Spielzeit 2019/2020. Die Vorfreude, die hunderttausende Fans in ganz Deutschland auf die wichtigste Nebensache der Welt haben, teilen auch wir. Diese Vorfreude wird jedoch wie jedes Jahr von denselben Problemen getrübt.

In der dritten Liga begann die Saison gleich mit einem Montagsspiel, einem Übel, welches aufgrund massiver Proteste in den oberen beiden Ligen zurückgedrängt werden konnte. Aber auch dort erinnert der „Spieltag“ eher an einen Kongressplan mit verschiedenen Veranstaltungen und ist nach wie vor Lichtjahre von unserem Ideal entfernt. Weiterlesen

Letzte Informationen zum Pokalspiel

Am 10. August ist es endlich soweit: das DFB-Pokalspiel gegen Leverkusen und damit das Highlight der letzten Jahre findet statt. Dazu werden wir uns um 11 Uhr am Aachener Marktplatz treffen, um gemeinsam zum Stadion zu gehen. Dazu möchten wir Euch im Folgenden noch ein paar Infos mitgeben.

Passt bei der Anreise auf Eure Fankleidung auf und achtet darauf, unsere Kaiserstadt sauber zu halten, entsorgt Euren Müll und insbesondere Glasflaschen vernünftig. Wir werden keine Böller dulden, also lasst sie bitte zuhause. Jeglichen Stress mit der Staatsmacht können wir an dem Tag nicht gebrauchen, haltet Euch deshalb zurück und bewahrt einen klaren Kopf. Alles Weitere werdet ihr an Ort und Stelle von den Vorsängern erfahren, deshalb haltet bitte die Ohren offen.

Wir alle sind heiß auf den Tag – auf 90 Minuten bedingungslosen Support und auf ein geiles Spiel. Die Jungs auf dem Rasen brauchen unsere Unterstützung, gebt deshalb alles und bringt das Stadion zum beben! Wir auf den Rängen können den entscheidenden Unterschied machen. Lasst uns der 12. Mann sein! Gemeinsam peitschen wir die Alemannia zum Sieg. Es gibt keine Ausreden, jeder muss an diesem Tag alles geben!

Wir sehen uns am Markt!

Vier Ligen, vier Meister, vier Aufsteiger – Regionalliga Reform jetzt!

„Meister müssen aufsteigen!“ lautet die Forderung, die in den letzten Jahren regelmäßig in deutschen Stadien propagiert wurde, was deutlich zeigt, wie allgegenwärtig die Problematik rund um die Aufstiegsregelung der Regionalligen ist. Einhergehend mit der bisweilen letzten Reform 2012, wurde die zuvor dreigleisige Regionalliga fünfgleisig. Dies hatte zur Folge, dass die drei bestehenden Aufstiegsplätze in einer Relegationsrunde ausgespielt werden, bestehend aus den Meistern jeder Liga und dem Zweiten der mitgliederstärksten Regionalliga Südwest. In der Konsequenz wurde damit der Ertrag einer gesamten Saison von Hin- und Rückspiel in der Relegation abhängig gemacht. Ein solches Verfahren ist mit den Grundsätzen des Sportes in keiner Weise vereinbar, ganz zu schweigen von den wirtschaftlich, teils existenziellen, Konsequenzen, die ein solcher Verbleib in der Regionalliga für die, oftmals ohnehin schon klammen, Vereine nach sich zieht. Weiterlesen

26. Spieltag: Alemannia Aachen – 1. FC Köln II 0:0

Freitag, 08.02.2019 19:30 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.900; Gäste: ca. 30

Wer sich bisher gefragt hat, warum unser schönes Land trotz bürgerkriegsähnlichen Zuständen beim Fußball nicht schon längst im totalen Chaos versunken ist, für den gibt es eine einfache Antwort: ZIS – Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze. Eine der wichtigsten Institutionen die unser Land zu bieten hat. Sie ist die letzte Bastion die uns vor afghanischen Verhältnissen schützt. Ihre Marvelcomic ähnlichen Heldentaten bleiben vielen Fußballfans allerdings verborgen, da sie vornehmlich im Hintergrund agiert und nur selten Erwähnung in den Medien findet. Ihre Auswirkungen aber, die bekommen ausnahmslos alle zu spüren. Weiterlesen

Achtungserfolge

Als Achtungserfolg bezeichnet man gemeinhin einen kleineren Sieg, der im Gesamtzusammenhang keine größere Bedeutung hat. Damit lässt sich auch die aktuelle Situation der Fanszenen Deutschlands ganz treffend beschreiben. In der DFL-Versammlung wurde der Erhalt von 50+1 beschlossen und durch deutlich sichtbare Proteste in den Stadien scheint sich das Problem der Montagsspiele in der 1. und. 2. Bundesliga mit der nächsten TV-Rechtevergabe zu erledigen.
Weiterlesen

20. Spieltag: Alemannia Aachen – Rot-Weiss Oberhausen 2:2

Samstag, 08.12.2018 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 5.400; Gäste: ca. 280

Das letzte Heimspiel des Jahres stand ganz im Zeichen unserer „Hört Hört”-Kampagne, in der wir auf all die Missstände aufmerksam machen wollten, mit der sich Fans der Alemannia derzeit rumschlagen müssen. Als Abschluss der Spruchbandserie sollte nun eine Choreo folgen, mit der klaren Forderung an unseren Verein, bei diesen Themen aktiv zu werden. Das wurde in der Vergangenheit zwar mehrfach angekündigt, ist aber dann doch irgendwie in Vergessenheit geraten. Trotz des Protestcharakters der Choreo gab es im Vorfeld bei der Klärung der üblichen Formalien keine nennenswerten Probleme mit dem Verein. So wurde uns auch wie üblich früher Einlass ins Stadion gewährt, um die Choreo vorzubereiten. Dies schien der Polizei aber nicht zu gefallen und es wurde vor Ort zunächst versucht dies zu verbieten. Als dies von den Vereinsvertretern mit dem Verweis auf das Hausrecht aber abgelehnt wurde, mussten die Hilfssheriffs uns murrend gewähren lassen. Was aber natürlich nicht heißt, dass nicht alles daran gesetzt wurde, dass unsere Taschen ja bloß noch kontrolliert werden müssen. Kooperativ wie wir sind, ließen wir die Ordner aber gewähren, erstaunlicherweise wurde nichts gefunden. Weiterlesen

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv