26. Spieltag: Alemannia Aachen – 1. FC Köln II 0:0

Freitag, 08.02.2019 19:30 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 4.900; Gäste: ca. 30

Wer sich bisher gefragt hat, warum unser schönes Land trotz bürgerkriegsähnlichen Zuständen beim Fußball nicht schon längst im totalen Chaos versunken ist, für den gibt es eine einfache Antwort: ZIS – Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze. Eine der wichtigsten Institutionen die unser Land zu bieten hat. Sie ist die letzte Bastion die uns vor afghanischen Verhältnissen schützt. Ihre Marvelcomic ähnlichen Heldentaten bleiben vielen Fußballfans allerdings verborgen, da sie vornehmlich im Hintergrund agiert und nur selten Erwähnung in den Medien findet. Ihre Auswirkungen aber, die bekommen ausnahmslos alle zu spüren.

Vor allem wenn man es, wie wir, mit vielen Zweitvertretungen zu tun bekommt. Dann spielt man auch schnell mal an einem Sonntagnachmittag. An diesem Wochenende haben sich die Guardians of the Fußball aber nochmal was ganz besonderes ausgedacht. Denn man muss schon sehr viel Wahnsinn in der Birne haben, um so einen Nonsens zu fabrizieren. Weil am ursprünglichen Termin für die oberen Ligen Länderspielpause ist, hätten sie durch eine clevere Terminierung, wofür sie so weltberühmt sind, den dritten Weltkrieg nicht verhindern können. Also wurde Spieltag 26 einfach auf eine Woche vor das Ende der Winterpause gezaubert, weil die 2. Bundesliga ihren Spielbetrieb günstigerweise schon aufgenommen hat. Erstaunlich zu welchen Leistungen Menschen im Stande sind, die einen gewaltigen Sockenschuss haben.

Gnädigerweise hatte die ZIS diese Terminverschiebung aber schon frühzeitig angekündigt, sodass es uns keine Sorgenfalten ins Gesicht trieb. Zudem war durch die Absage des Spiels gegen Wiedenbrück die Winterpause letztlich so lang wie uns anfänglich durch den Rahmenterminkalender versprochen. Außer unseren Nackenschmerz ausgelöst durch heftiges Kopfschütteln wird also nicht viel hängen bleiben von dieser Heldentat.

Das kann man aber leider auch über Spiel und Stimmung sagen. Daher ist die Stimmung hier auch schnell abgefrühstückt, zu durchschnittlich war unsere Leistung an diesem windigen Freitagabend. Richtig schwache Phasen gab es zwar kaum, dafür wurden aber auch am anderen Ende der Bewertungsskala keine Bäume ausgerissen. Einzig die Optik stimmte, angesichts der erwähnt windigen Verhältnisse. Einen kleinen Beitrag dazu haben eine neue Zaunfahne plus Doppelhalter geleistet, die wir in der Winterpause anfertigten.

Zudem hängten wir wie gewohnt bei Spielen, die nicht Samstags stattfinden, unser in dieser Saison leider schon viel zu oft gezeigtes Spruchband: “Fußball ist Samstags” an den Zaun. Ein zweites Spruchband während des Spiels galt einem unserer Anwärter, der zurzeit auf der Intensivstation liegen muss. Gute Besserung Nils.

Einen gewissen Anteil an der eher emotionslosen Leistung auf den Rängen hatte sicherlich auch das zermürbende Treiben auf dem Rasen. Unsere Jungs zeigten eine engagierte Leistung, mit zahlreichen schönen Spielzügen. Insgesamt fehlte aber einfach wieder mal die Zielstrebigkeit und Kaltschnäuzigkeit vorm Tor. So musste sich der Aachener Anhang ein ums andere Mal die Haare raufen, angesichts des verschwenderischen Umgangs mit den sehr guten Torgelegenheiten. So blieb letztlich ein mageres 0:0, mit dem eigentlich nur der Gegner zufrieden sein konnte.

Als einzig erfreuliche Nachricht an diesem ersten Spieltag des neuen Jahres können wir lediglich die Wiedereröffnung unseres Standes verkünden. Ab sofort könnt ihr euch dort wieder mit allerhand Merch eindecken.

Nächste Woche ist dann der eigentlich erste Spieltag nach der Winterpause. Es geht gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf. Dank der ZIS Sonntagnachmittag. Wieder etwas für den Weltfrieden getan…

Die Bilder des Spieltags sind hier zu finden.

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv