2. Spieltag: Alemannia Aachen – Fortuna Düsseldorf II 1:1

Samstag, 03.08.2019 14:00 Uhr – Tivoli
Zuschauer: 5.700; Gäste: ca. 45

Nach der Auftaktniederlage in Wuppertal, stand nun das erste Heimspiel der Saison auf dem Plan. Die Niederlage hatte natürlich online wieder die ganzen selbsternannten Fußballexperten auf den Plan gerufen, die geniale Kausalitäten wie je mehr Stürmer, desto mehr Tore” aufstellten. Unserem Trainer platzte daraufhin in einem Interview der Kragen. Er ließ recht interessante Bemerkungen wie keine richtigen Fans” oder drei Gramm Gehirn” fallen. Interessant zu beobachten war hierbei die Reaktion der Fraktion, die gerne mal der Ultraszene abspricht, Fans zu sein. Kurz gesagt, es herrscht die typische Stimmung zum Saisonbeginn bei der Alemannia.

Der Spieltag startete mit einem gemeinsamen Frühstück, organisiert von der Karlsbande, im Fanprojekt. Neben der morgendlichen Stärkung und mehreren Gesprächen wurde die Zeit außerdem genutzt, um ein Spruchband zu sprühen, um an die Alemannia aufgrund ihrer neuesten Sponsorenkonzepte zu appellieren.

Die Vereinsführung hatte kurz vorher bekanntgegeben, dass neben dem Sponsor auf der Brust des Trikots nun auch ein Sponsorenlogo auf der Hose und eins auf dem Ärmel platziert wird. Es ist natürlich sehr begrüßenswert, dass es der Alemannia gelingt, immer wieder neue Sponsoren zu akquirieren. Allerdings ist insbesondere die Werbung auf der Hose, die größer ist, als das Alemannia Wappen, ein ziemlicher Griff ins Klo. Wo soll dies denn hinführen, wenn nun mehrere Sponsoren auf dem Trikotsatz platziert werden dürfen? Sehen unsere Trikots dann demnächst aus, wie die der Radsportler bei der Tour de France? Es gibt um den Fußball herum schließlich ausreichend Werbeflächen, die genutzt werden können.

Ähnlich ärgerlich gestalteten sich die Einlasskontrollen am Stadion. In der letzten Saison hatte sich ein gutes und respektvolles Verhältnis gebildet und es wurden sinnvolle Abläufe etabliert. Nun wurde wieder alles über den Haufen geworfen. Wir können hier eigentlich nur unsere Worte vom Anfang der letzten Saison wiederholen und nochmal darauf hinweisen, dass es ja wohl kaum im Interesse aller Beteiligten sein kann, wenn der Ordnungsdienst und die paar unfähigen Hilfssheriffs die Situation bewusst oder durch zur Schau gestellte Inkompetenz eskalieren lassen.

Am Anfang der Partie merkte man, dass insbesondere der Stimmungsblock nach längerer Abwesenheit vom Tivoli wieder richtig Bock auf Fußball hatte. Die Mitmachquote stimmte und so konnte zunächst eine sehr zufriedenstellende Lautstärke erreicht werden. Allerdings baute diese im Laufe der ersten Hälfte immer weiter ab, blieb aber auf einem passablen Niveau. In der zweiten Halbzeit gab sich die Tribüne nochmal einen Ruck und so konnte phasenweise eine starke Lautstärke erreicht werden. Während den Druckphasen der Mannschaft zeigte sich auch, wie gut das melodische Liedgut bei der breiten Masse etabliert ist. Stimmungsmäßig also insgesamt ein mittelmäßiger Auftritt mit einigen starken aber auch einigen eher schwächeren Phasen. Optisch und bewegungstechnisch hatte der Block über die gesamte Spieldauer auch schon bessere Bilder abgegeben, hier muss sich in den nächsten Partien wieder mehr tun.

Zur Mannschaftsleistung kann man wieder die alte Leier abspielen: Einige schöne Spielzüge im Spiel nach vorne, aber auch zu viele Fehlpässe. Gut herausgespielte Torchancen, die aber zu selten genutzt wurden. Starke Laufbereitschaft und gute Aggressivität in den Zweikämpfen, aber in den entscheiden Momenten oft zu hektisch oder zu unkonzentriert. Dass es am Ende nicht gelingt, die Führung über die Zeit zu bringen, ist natürlich bitter. Allerdings auch kein Grund dafür, dass die Fraktion verhinderter Bundestrainer meint, die Mannschaft nach dem zweiten Spieltag mit Pfiffen zu strafen.

Am nächsten Samstag steht dann das Pokalspiel gegen Leverkusen auf dem Plan. Die Aachener Fanszene trifft sich bei diesem besonderen Anlass um 11 Uhr auf dem Markt, um dann anschließend den Weg zum Stadion gemeinsam zu bestreiten. Wir rufen alle Alemannen dazu auf, sich uns anzuschließen.

Die Bilder des Spieltags sind hier zu finden.

Aktuelle Fotos


Infostand

Archiv