18. Spieltag: Alemannia Aachen – SG Wattenscheid 09

Endlich wieder Samstag – Endlich wieder Fußball – Endlich wieder Alemannia.
Der langweilige Zwischenraum zwischen den Wochenenden war vorbei und alle freuten sich wieder auf das Beste der Woche – Wieder im Block zu stehen und die Aachener Mannen nach vorne zu schreien. Als letzten Gegner vor der Winterpause zu Hause durften wir den Klub aus dem Vorort aus Bochum begrüßen. Bereits Stunden vor dem Spiel traf man sich, um den Tag gemeinsam zu beginnen. Als man sich schließlich auf den Weg zum Stadion machte, konnte man sich auch dem ein oder anderen Blick von Weihnachtsgeschenken kaufenden Leuten erfreuen.

Am Stadion angekommen wurde alles für das Spiel vorbereitet, sodass einem erfolgreichen Nachmittag nichts mehr entgegenstand. Zum Einlauf der Mannschaft zeigte der Stimmungsblock einen sehr guten Anblick mit vielen Fahnen und Doppelhaltern.
Die Stimmung während dem Spiel war phasenweise durchaus ansprechend und erreichte einige Male eine gute Lautstärke. Der Support wurde durch unseren durchgehenden Fahneneinsatz unterstützt, sodass der Block auch während dem Spiel einen ordentlichen optischen Eindruck hinterließ.
Allerdings gibt es hier auch noch Steigerungspotential bei der Länge der Lieder und der Bewegung im Block.
Unser Gegner aus Wattenscheid sorgte immerhin dafür, dass uns aus Richtung des Gästeblocks nicht die gähnende Leere von so vielen Spielen entgegenblickte. Doch viel mehr als einige „Wattenscheid“ Rufe zu Beginn des Spiels und die offensichtliche Neigung zu Bier gab es von Seiten der Szene Wat nicht zu vernehmen.

Das Spiel unserer Alemannia war in der 1. Halbzeit eher durchschnittlich, doch gingen wir noch vor der Pause in Führung, sodass wir guten Mutes in die Halbzeit gingen. Nach der Pause zeigten unsere Spieler dann eine spielerisch sowie kämpferisch sehr gute Leistung, das 2:0 und 3:0 waren der verdiente Lohn. Nach dem Spiel konnten wir uns auch Dank gütiger Mithilfe aus Lotte als alleiniger Tabellenführer feiern.

Nächste Woche heißt es dann gegen Hennef ein letztes Mal in diesem Jahr alles geben für Stadt und Verein, damit wir gemeinsam die Tabellenführung über die Winterpause verteidigen können.

Aktuelle Fotos

Infostand

Archiv