Spendenaktion Ukraine

Hallo liebe Alemannen,

unsere Sachspendenaktion für die Ukraine hat erfreulicherweise großen Anklang gefunden. Wir möchten Euch auf diesem Wege über den weiteren Verlauf der Spendenaktion ins Bilde setzen. Und vor allem möchten wir uns bei den zahlreichen Spendern für Ihre unfassbare Spendenbereitschaft bedanken!

In diesen Zeiten wird uns wieder schmerzlich vor Augen geführt, wie viel Leid es auf dieser Welt gibt. Gerade jetzt erfüllt es uns mit Freude und Stolz, zu sehen, wie groß das Herz der Aachener Bevölkerung und deren Wunsch zu helfen sind. 

Ebenfalls ist es sehr erfreulich, dass der Name Alemannia Aachen immer noch ein großes Gewicht in der Region Aachen hat. Dem Spendenaufruf folgte nicht nur die Alemannia-Familie, sondern sämtliche Schichten der Aachener Bevölkerung.

Die Alemannia Fan-Shops wurden nahezu mit Spenden und Hilfsgütern überflutet. So mussten täglich die Spenden aus den Fan-Shops abtransportiert und im Fantreff und Stadionumlauf zwischengelagert werden, um Platz für weitere Spenden zu schaffen. 

In den folgenden Tagen wurden durch zahlreiche Helfer in stundenlanger Handarbeit sämtliche Spenden gesichtet, sortiert und anschließend für den Transport auf Paletten verpackt. Schon früh zeichnete sich ab, dass die Anzahl an Spenden die ursprünglich geplante Kapazität einer LKW-Ladung deutlich übersteigen würde.

Als die letzte Sachspende verpackt war, standen über 60 gepackte Europaletten zu Buche, so dass die Anzahl der Laster erfreulicherweise auf zwei aufgestockt werden musste. Die Laster wurden inzwischen beladen und haben am heutigen Tage ihr Ziel in der Ukraine erreicht.

Wir möchten uns bei allen Spendern und Helfern für Ihre großartige Unterstützung bedanken. Ein gesonderter Dank gilt der Alemannia für Ihre Unterstützung bei der Planung, den Mitarbeitern der WABe in den Fan-Shops der Alemannia für Ihre unermüdliche Hilfe und vor allem den Fahrern der Laster, die die weite und im letzten Abschnitt auch nicht ungefährliche Reise auf sich genommen haben.

Die Bilder der Aktion sind hier zu finden.

Aktuelle Fotos

Infostand

Archiv