7. Spieltag: Alemannia Aachen – SC Wiedenbrück 3:0

Freitag, 04.09.2015 19:30 Uhr – Tivoli

Nach den Ereignissen beim letzten Spiel der Alemannia in Dortmund und den Spuren, welche dieses Spiel in der Aachener Fangemeinde hinterlassen hat, hieß es nun wieder 90 Minuten alles geben, um auch das Heimspiel gegen Wiedenbrück in 3 kostbare Punkte umwandeln zu können.

Die Stimmung in unserem Bereich war zu Anfang des Spiels recht akzeptabel, brach dann jedoch ein, da die Koordination ohne Megafon nicht recht klappen wollte. So beschränkten wir uns anschließend darauf, die aus der Kurve angestimmten Gesänge mitzutragen. Folglich wird das Spiel wohl keinem der Anwesenden als Stimmungshighlight in Erinnerung bleiben.

Ab etwa 55 Minuten nahmen wir dann noch erstaunt zur Kenntis, dass der Teil der Tribüne, der sich immer über den Dauersingsang der Ultras beschwert und mehr spielbezogenen Support einfordert, elf Minuten am Stück das Lied „Du bist mein Stolz und meine Liebe“ sang.

Nichts desto trotz wurde an diesem Tag auch noch Fußball gespielt und das auch noch ziemlich ansehnlich. Unsere Alemannia fuhr einen soliden 3:0 Heimsieg gegen den Sportclub aus Wiedenbrück ein. Es wurden sich einige Chancen erspielt und, wie am Ergebnis zu sehen, auch eiskalt genutzt. Allerdings wären wohl auch noch mehr Tore drin gewesen, aber man soll ja auch nicht dem Größenwahn verfallen. Auf jeden Fall macht die Spielweise der Jungs auf dem Rasen Bock auf mehr und lässt einen jeden Alemannen endlich wieder von besseren Zeiten träumen.

Schon am nächsten Dienstag geht es für unsere Gruppe erneut zum Tivoli und zwar zum Nachholspiel gegen die Zweitvertretung vom FC Schalke 04. Da wir vermuten, dass sich auch einige Schalker ins Grenzgebiet trauen werden, kann dieses Spiel auch seinen ganz besonderen Reiz bekommen.

Aktuelle Fotos

Infostand

Archiv