14. Spieltag: Viktoria Köln – Alemannia Aachen

Ein Auswärtsspiel und das auch noch beim Tabellenführer, welcher nur drei Punkte Vorsprung auf unsere Elf hat, das mobilisiert die Massen. So waren gefühlte ¾ des Stadions mit Alemannen gefüllt. Gleichzeitig stellte einen diese Masse stimmungstechnisch aber vor eine große Herausforderung, die nicht zuletzt durch einige Schwierigkeiten nur teilweise gemeistert werden konnte. Der Etatmäßige Vorsänger musste ersetzt werden, was zwangsläufig zu einem Stilbruch im Vergleich zu den letzten Spielen führte. Weiterhin waren die Trommeln in unserem Block selten im Takt und gerade nach dem Führungstor brauchte der Block sehr lange, um sich auf ein Lied zu einigen.

So genug rumgemosert! Die Szene Aachen zeigte zu Beginn eine eindrucksvolle Pyro-Show, welche aber leider dadurch gedämpft wurde, dass einige Bengalos auch den Weg auf den Rasen fanden. Die Stimmung war an und für sich zwar OK, flachte aber zu schnell und zu häufig aus den oben genannten Gründen wieder ab.

Zu dem Spiel kann man nur sagen: „Hut ab!“ Es war durchweg eine gute kämpferische Leistung, welche dann zu guter Letzt mit einem laut umjubelten Tor und den drei Punkten belohnt wurde. Da darf man auch mal träumen, dass man mit dieser Mannschaft endlich aus der Einöde der Regionalliga kommen könnte.

Nächste Woche heißt der Gegner Rödinghausen, ein Fan-technisch nicht großartig interessantes Spiel in Hinblick auf den Gegner.

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal an unser Interessiertentreffen erinnern. Hierzu treffen wir uns am Samstag den 08.11.14 ab 10:30 Uhr im Café Kittel in der Pontstraße 39. Beginn der offiziellen Veranstaltung wird gegen 11 Uhr sein.

Aktuelle Fotos

Infostand

Archiv